23.5.2008

Ey!

Posted in Parkbank at 17:37 by Tokbela

Sie da!

Genau Sie!

Wären Sie bitte so freundlich, hier einen netten Kommentar zu hinterlassen?

Hop!

Na, wie fühlt sich meine werte Leserschaft? Wollen die, die hier nur lesen und nie schreiben, nun mal was sagen? Fühlen sich die, die mich hier immer mit Kommentaren erfreuen, ermutigt, noch was dazulassen?

Nicht? Seltsam.

Seit einigen Tagen beschallen die KVV mich nämlich zwei Mal täglich mit der Aufforderung, meinen Platz “mobilitätseingeschränkten” Fahrgästen anzubieten.

Wäre ich nicht so unglaublich liebenswürdig, hätte das den gegenteiligen Effekt.

—————

[Nachtrag]

Da ich mich wohl missverständlich ausgedrückt habe und mein Erklärungsversuch in den Kommentaren wohl übersehen wurde, nochmal in langsam:

Ich möchte mit diesem Blogeintrag keine Kommentare fischen. Ich möchte damit ausdrücken, dass ich die Automatenstimme in der Straßenbahn für überflüssig halte. Dafür habe ich versucht, die Leser mit einer ähnlichen Situation zu konfrontieren, damit sie sich besser hineinversetzen können.

Die, die etwas wie selbstverständlich tun, weil es ihnen Spaß macht (Gralkor das Kommentieren) oder weil sie es für richtig halten (ich das Platzmachen für alte Leute und Kinderwagen) werden durch eine solche Aufforderung eher abgeschreckt als motiviert.

Und die, die etwas eigentlich nie tun (massenhaft Leute das Kommentieren oder doofe Leute das Nichtaufstehen) werden durch eine solche Aufforderung auch nicht bekehrt.

Kurz: Alles bleibt beim Alten, aber die Platzmacher haben ein schales Gefühl dabei.

Erklärlichkeit.

8 Responses to “Ey!”

  1. Tux Says:

    *Keks dalaesst*

  2. Dan Says:

    Allgemeine Frühjahrsmüdigkeit….

    Davon geh zu mindestens ich aus. Bei siehts nicht besser aus.
    Die scheinen alle draußen in der Sonne zu liegen…

    Aber ich lass auch mal ein Keks da…

  3. Tokbela Says:

    Ich glaube ja, dass ihr mich alle nicht versteht ):

    Es ging mir eigentlich darum, dass ich keine Höflichkeiten austauschen will, zu denen ich explizit von einer anonymen Automatenstimme aufgefordert werde.

    Aber danke für die Kekse!

  4. emily Says:

    Sie mögen kekse? dann lasse ich doch glattweg auch einen hier liegen. mit schokolade drauf.
    btw: automatenstimmen kann man ganz phantastisch ignorieren. das haben Sie doch gar nicht nötig, sich von denen ungefragt ein gespräch aufdrängen zu lassen. vielleicht auch noch genau in dem moment, in dem Sie einem mobilitätseingeschränkten fahrgast mit freundlichen worten Ihren platz anbieten.

  5. Ines Says:

    “Na, wie fühlt sich meine werte Leserschaft? Wollen die, die hier nur lesen und nie schreiben, nun mal was sagen?”

    Sorry, irgendwie hat sich dein Blog verändert… Die Einträge sind für mich entweder zunehmend uninteressant (scheint sich umgekehrt aber genauso zu verhalten), oder du führst Privatgespräche mit den Kommentatoren a la Gralkor…

    Ehrlichkeit. Ja, jetzt trollt ruhig kräftig.

  6. gralkor Says:

    ich bin nicht freundlich.

    G.

  7. tro Says:

    das stimmt

  8. gralkor Says:

    DU hast das ja auch nicht verdient ;)

    lG
    G.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.